Pressebeiträge 2016

 HKX-Fahrplan 2017

HKX fährt konzentriert am Wochenende / Feiertagsfahrplan für Weihnachten und Neujahr / Online-Verkauf gestartet

(Köln, den 14.11.2016) Zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 passt das privatwirtschaftliche Bahnunternehmen Hamburg-Köln-Express GmbH (HKX) seinen Fahrplan auf die nachfragestarken Wochenendtage an.

Ab diesem Zeitpunkt verkehren die HKX-Züge von Freitag bis Sonntag zwischen dem Rheinland und der norddeutschen Metropole wie folgt:

  • Freitag und Sonntag startet der Zug HKX 1802 um 11.00 Uhr in Köln und erreicht nach rund 4 Stunden die Hansestadt Hamburg. Um 16.36 Uhr startet der Zug HKX 1807 dann seine Rückfahrt ins Rheinland und erreicht Köln Hbf um 20.57 Uhr.
  • Samstags verkehrt der HKX zukünftig saisonal zu unterschiedlichen Zeiten. Bis einschließlich 07.01.2017 verlässt HKX 1800 Köln um 07.01 Uhr und erreicht Hamburg-Altona um 11.23 Uhr, zurück geht es um 12.36 Uhr ab Altona mit Ankunft um 16.57 Uhr in Köln. Vom 14.01.2017 bis Ende März 2017 verkehren die Züge an Samstagen nicht.

 
HKX-Fahrplan vom 11. Dezember 2016 bis 31. März 2017 *

 Fahrplan Dezember 2016

*abweichender Fahrplan an einzelnen Tagen möglich, Näheres auf www.hkx.de

„HKX konzentriert sich zukünftig noch stärker auf die Bedürfnisse unserer Stammkunden, nämlich die Wochenendpendler und den Freizeitverkehr, und somit auf Verkehrstage mit allgemein starker Nachfrage. Hierzu werden wir in den kommenden Monaten auch spezielle Angebote kreieren. Zusätzlich werden wir 2017 an weiteren aufkommensstarken Tagen rund um die Feiertage und zu den Ferienzeiten fahren“, sagt der Geschäftsführer von HKX, Carsten Carstensen.

Für den Feiertagsverkehr rund um Weihnachten fährt der HKX nach einem Sonderfahrplan. Am 22.12. und 26.12.2016 sowie dem 02.01.2017 werden zusätzliche Züge angeboten, um die starke Nachfrage zu bedienen. Am 24.12. und 25.12.2016 verkehren die Züge nicht. Zudem werden aufgrund der zu erwarteten Nachfrage in Zeit um die Feiertage alle Züge mit zusätzlichen Wagen verstärkt.

Weihnachtsfahrplan

Die Abfahrtstage und -zeiten sind zu finden auf der HKX-Website unter www.hkx.de/fahrplan/.

Alle Züge bis einschließlich 31.03.2017 sind ab sofort buchbar.

Aufgrund umfangreicher Bauarbeiten auf der Strecke gibt es ab April zum Teil erheblich abweichende Fahrzeiten und Halteausfälle. Nach erfolgter Abstimmung der Fahrpläne mit den Infrastrukturbetreibern wird der dann gültige Fahrplan veröffentlicht und der Verkauf für den Zeitraum ab dem 01.04.2017 begonnen.  

Die Preise bleiben gewohnt günstig: HKX-Tickets für die Strecke von Hamburg bis Köln gibt es im Online-Verkauf ab 18 Euro. Dabei gilt: Je früher gebucht wird, desto günstiger ist der Preis. Ebenso beinhalten alle im Vorverkauf erworbenen HKX-Tickets wie gewohnt eine Sitzplatzreservierung.

 

HKX passt Angebot zum 01.09.2016 an

Ab 01.09. neuer Fahrplan / Konzentration auf die Stammstrecke Hamburg – Köln

(Köln, den 27.07.2016) Zum 01.09.2016 passt die Hamburg-Köln-Express GmbH (HKX) ihr Angebot konsequenter an die Wünsche der HKX-Kunden an. Dafür wird der Fahrplan wieder auf die alten nachfragestarken Fahrzeiten umgestellt, der Abschnitt Köln – Frankfurt wird nicht mehr bedient.

Zudem wird HKX sich in Zukunft wieder ganz auf seinen Kernmarkt entlang der Strecke Hamburg-Köln konzentrieren. Die seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2015 angebotene Streckenverlängerung zwischen Köln und Frankfurt/Main wird zum 29.08.2016 wieder eingestellt. „Auf diesem Streckenabschnitt wurde unser Angebot leider viel zu selten angenommen“, sagt Carsten Carstensen. „Offenbar bevorzugen die meisten Reisenden hier das deutlich schnellere Angebot auf der Schnellfahrstrecke, die die Städte Köln und Frankfurt am Main mit einer Fahrzeit von rund einer Stunde verbindet.“

„Unsere Erfahrungen mit verschiedenen Angeboten und Fahrplanlagen haben gezeigt, dass es für uns wirtschaftlich sinnvoll ist, wenn wir uns ganz auf unsere Stammstrecke und einen guten Service für unsere Kunden konzentrieren“, so Carsten Carstensen weiter. „Selbstverständlich gehört dazu auch, dass wir zusätzliche Fahrten an besonders nachgefragten Tagen anbieten werden, zum Beispiel zu den Feiertagen. Hier wird es auch weiterhin attraktive zusätzliche Angebote geben.“

Der neue Fahrplan ab 01.09.2016:

Fahrplan September 2016

 HKX Partner von Twentieth Century Fox

Start für HKX-Lok im Look des neuen Films „Independence Day: Wiederkehr”

(Köln, den 22.06.2016) Wenn HKX 1802 morgen früh um 08:30 Uhr in Frankfurt/Main Hbf zur Fahrt nach Hamburg startet, wird die Lok des Zuges anders aussehen als bisher: Knapp drei Wochen vor dem Kinostart des neuen Roland Emmerich Films „Independence Day: Wiederkehr“ wird sie sich komplett im Design des Films präsentieren. Möglich macht dies eine Kooperation zwischen der Hamburg-Köln-Express GmbH (HKX) und Twentieth Century Fox. Der Filmverleih wird die Fortsetzung des Blockbusters „Independence Day“ ab dem 14.07.2016 in die deutschen Kinos bringen.

Die HKX-Lok im Film-Look wird rechtzeitig zum Kinostart nun regelmäßig auf der HKX-Strecke zwischen Frankfurt/Main, Köln und Hamburg verkehren. „Für Twentieth Century Fox ist das eine besondere Form der Werbung. Wir bei HKX versprechen uns von der auffällig gestalteten Lok eine erhöhte Aufmerksamkeit für unser Produkt“, sagt HKX-Geschäftsführer Carsten Carstensen. „Besonders freut uns, dass wir unseren Fahrgästen durch die Kooperation wieder etwas Besonderes bieten können, nicht nur optisch, sondern auch mit Gewinnspielen auf Facebook und mit unserem Aktionsmenü im Zug.“

Denn während der Aktion wird nicht nur die HKX-Lok auf der Strecke und vor allem in den Bahnhöfen die Blicke auf sich ziehen. Im Innern der HKX-Reisezugwagen wird auf Postern und Flyern auf Gewinnspiele hingewiesen. Außerdem gibt es im Zug ein eigens für die Aktion zusammengestelltes Snack-Menü: Beim Kauf dieses Aktionsmenüs erhält jeder Kunde – solange der Vorrat reicht – gratis ein „Miniatur-Moon-Tug“ dazu – also ein Miniaturmodell des Raumschiffs, das im Film von „Tribute von Panem“-Star Liam Hemsworth gesteuert wird.

Umgesetzt wird die Kooperation von der Hamburger Agentur „UNITE“. Sie unterstützt HKX bereits zum dritten Mal bei einer derartigen Aktion.

Die Bilder der Lok im ZIP-Archiv.

HKX weitet Fahrplan aus

Züge verkehren ab 01. Mai 2016 wieder montags / Halte in Bingen, Koblenz und Bonn für NRW-Pendler interessant / zusätzliche Züge und mehr Wagen zu den Feiertagen

(Köln, den 27.04.2016) Ab dem 01. Mai verkehren die Züge des privatwirtschaftlichen Bahnunternehmens Hamburg-Köln-Express GmbH (HKX) auch wieder montags: Damit verkehren die HKX-Züge wieder an fünf Tagen der Woche, nämlich von Donnerstag bis Montag, regelmäßig zwischen Hamburg und Köln und zurück.

Zudem startet der HKX 1802 am Donnerstag und Samstagmorgen um 8.30 Uhr in Frankfurt am Main Hauptbahnhof. Am Freitag und Montag fährt HKX 1805 aus Hamburg kommend um 17:04 ab Köln Hbf direkt weiter bis Frankfurt am Main. Die Züge verkehren jeweils mit Zwischenhalten in Bingen, Koblenz und Bonn.

„Das macht den HKX 1805 auch für NRW-Pendler, die nach Bonn, Koblenz oder Bingen wollen, besonders interessant“, sagt HKX-Geschäftsführer Carsten Carstensen. „Mit dem HKX 1805 können sie abends diese Halte direkt erreichen. Entweder mit einem DB-Ticket oder zum günstigen HKX-Tarif.“

Ein HKX-Ticket von Bingen oder Koblenz nach Köln gibt es bereits ab 9 Euro, eine Fahrt zwischen Bonn und Koblenz schon ab 5 Euro. Ein HKX-Ticket für die Strecke von Frankfurt/Main bis Hamburg kostet ab 18 Euro. Bei zunehmender Nachfrage und Auslastung steigt der Preis.

Darüber hinaus werden in den HKX-Zügen alle DB-Tickets (auch mit BahnCard und die BahnCard 100) sowie insbesondere auch die des überregionalen Nahverkehrs (nicht Verbund- und Ländertickets) anerkannt.

Besonders lohnt sich ein solches DB-Ticket für Fahrgäste, die weiter als bis nach Bonn, Koblenz oder Bingen reisen wollen. So gibt es in Bonn gute Anschlüsse von und nach Siegburg, Troisdorf oder Niederkassel, in Bingen von und nach Trier oder Luxemburg und in Bingen von und nach Mainz oder entlang der Nahestrecke nach Kaiserslautern und Saarbrücken – auch mit Zügen des Nahverkehrs.

„Zu den Feiertagen im Mai hat der HKX wieder zusätzliche Züge und mehr Wagen im Einsatz“, so Carstensen weiter. „Das gilt für die besonders nachgefragten Tage rund um Himmelfahrt und Pfingsten.“ Der Sonderfahrplan mit den genauen Abfahrtstagen und -zeiten ist zu finden auf der HKX-Website unter www.hkx.de/hkx-fahrplan/.

HKX-Fahrplan ab 01. Mai 2016*

Fahrplan ab Mai 2016

Gültig ab 01.05.2016

Fahrplan ab Mai 2016

Gültig ab 01.05.2016

 *abweichender Fahrplan an einzelnen Tagen. Näheres auf www.HKX.de

HKX und BTE seit 100 Tagen Partner

Erfolgreiche Zusammenarbeit / Hohe Pünktlichkeit zwischen Hamburg und Frankfurt/Main

(Nürnberg/Köln, den 23.03.2016) Seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2015 hat die Hamburg-Köln-Express GmbH (HKX) für den Betrieb ihrer Züge auf der Strecke Hamburg – Köln – Frankfurt/Main einen neuen Partner: Die BTE BahnTouristikExpress GmbH (BTE). Inzwischen besteht diese Partnerschaft seit 100 Tagen und ist für beide Unternehmen ein Erfolg.

Das in Nürnberg ansässige Unternehmen BTE kümmert sich für HKX um alle betrieblichen Aufgaben. Zudem gehören BTE die komfortablen, klassischen Reisezugwagen, die in den HKX-Zügen eingesetzt werden, und die HKX für diesen Zweck bei BTE angemietet hat.

„Wir sind sehr zufrieden mit unserem neuen Partner“, sagt Carsten Carstensen, Geschäftsführer von HKX. „Da beide Unternehmen flache Hierarchien haben, hat sich schnell eine enge Zusammenarbeit entwickelt“.

Die Züge stehen zuverlässig zur Verfügung, es gab bisher keinen einzigen Zugausfall. Die Pünktlichkeit liegt mit 93,7% weit über dem Branchendurchschnitt und ist konstant hoch. Auch die Mitnahme von Kinderwagen, Rollstühlen und Fahrrädern ist Dank des Mehrzweckwagens im HKX wieder möglich. Und ab 01. Mai 2016 wird der Fahrplan wieder erweitert, so dass die Züge auch wieder montags fahren.

„Die Abstimmungswege zwischen den Partnern sind kurz, wir können schnell und flexibel auf die Anforderung des Betriebs reagieren“, sagt Matthias Wolf, einer der beiden geschäftsführenden Gesellschafter von BTE. „Das zahlt sich gerade an Tagen mit besonders viel Reisenden, wie wir sie jetzt wieder für die Ostertage erwarten, aus.“

HKX hat für den Hauptreiseverkehr zu Ostern seine Züge verlängert, außerdem werden am Ostermontag zusätzliche Züge verkehren. Die Züge am Gründonnerstag, Karfreitag und Ostermontag sind zwischen Hamburg und Köln schon sehr gut gebucht. Nur auf dem Streckenabschnitt Frankfurt-Köln sind noch freie Kapazitäten da.

HKX weist daher darauf hin, dass in vollen Zügen Fahrgäste mit einer Reservierung (beim HKX-Ticket inklusive) bei der Mitnahme Vorrang haben. „Wenn ein Zug überfüllt ist, können wir aus Sicherheitsgründen eine Mitnahme nur für Fahrgäste mit einem gültigen HKX-Ticket garantieren. Andere Fahrgäste können dann nur im Rahmen der noch vorhandenen Kapazitäten mitgenommen werden und müssen gegebenenfalls mit einem anderen Zug fahren“, sagt Carstensen dazu.

HKX: Zu Ostern hohe Nachfrage

Zusätzliche Kapazitäten und Fahrten zu den Feiertagen / Erste Züge bereits fast ausgebucht / Reservierung empfohlen

(Köln, den 17.03.2016) Rund um die Ostertage verzeichnet das privatwirtschaftliche Bahnunternehmen Hamburg-Köln-Express GmbH (HKX) schon jetzt eine besonders hohe Nachfrage. Trotzt längerer Züge und zusätzlicher Fahrten sind einige Züge zwischen Köln und Hamburg bereits fast ausgebucht, im Streckenabschnitt Köln-Frankfurt sind derzeit noch Kapazitäten frei.

Bei den besonders nachfragten HKX-Zügen handelt es sich um:

  • HKX 1802 und HKX 1807 am Gründonnerstag, den 24.03.2016,
  • HKX 1800 am Karfreitag, den 25.03.2016,
  • sowie um die am Ostermontag, den 28.03.2016, zusätzlich verkehren Züge HKX 1802 und HKX 1807.

 

In den genannten Zügen wird insbesondere im Streckenabschnitt Hamburg-Köln eine sehr hohe Nachfrage erwartet, so dass dort eine Mitnahme nicht in jedem Fall garantiert werden kann. „Natürlich freuen wir uns über die große Nachfrage“, sagt HKX-Geschäftsführer Carsten Carstensen. „Bei Überfüllung unserer Züge können wir aus Sicherheitsgründen eine Mitnahme aber nur für Fahrgäste garantieren, die eine gültige Reservierung für einen Sitzplatz im HKX haben. Fahrgäste ohne Platzreservierung können nur im Rahmen der noch vorhandenen Kapazitäten mitfahren.“ Ob sie über eine Sitzplatzreservierung verfügen, erkennen Fahrgäste daran, dass sie ein Ticket mit HKX-Logo haben, auf dem die Wagennummer und eine Sitzplatznummer stehen.

Der Kauf von derartigen Reservierungen (mit Fahrschein) für den HKX ist derzeit nur über www.hkx.de möglich. „Trotz intensiver Bemühungen um eine technische Lösung ab April können wir heute noch keinen Starttermin nennen, ab wann eine Reservierung auch am Fahrkartenschalter im Bahnhof möglich sein wird“, so Carstensen weiter. Hintergrund seien laufende, zähe Verhandlungen mit verschiedenen Gremien, die alle zustimmen müssen. „Solange wir diese Zustimmung nicht haben, bleibt es bei der Situation, dass es Fahrgäste mit und ohne die HKX-Sitzplatzgarantie geben wird – und zu den Spitzentagen wie Ostern leider auch sehr volle Züge.“

HKX empfiehlt daher allen Fahrgästen, die zu den Feiertagen eine Reise mit dem HKX zwischen Köln und Hamburg planen, noch schnell eines der letzten HKX-Tickets zu reservieren oder alternativ ihre Reise an einem anderen Aprilwochenende zu planen. Denn dann sind erfahrungsgemäß die Züge weniger voll.

Für Fahrgäste, die den HKX zwischen Köln und Frankfurt/Main nutzen wollen, bietet der HKX dagegen auch zu den Osterfeiertagen noch ausreichend Kapazitäten. Ein HKX-Ticket für diesen Streckenabschnitt gibt es ab 9 Euro im Vorverkauf.

HKX ab 01. Mai 2016 mit erweitertem Fahrplan

HKX fährt jetzt auch montags / Feiertagsfahrplan für Ostern, Pfingsten und Fronleichnam / Online-Verkauf gestartet

(Köln, den 23.02.2016) Ab dem 01. Mai 2016 weitet das privatwirtschaftliche Bahnunternehmen Hamburg-Köln-Express GmbH (HKX) seinen Fahrplan wie bereits angekündigt wieder aus. Ab dann verkehren die HKX-Züge auch montags: Jeden Montag um 07:01 Uhr startet der HKX 1800 in Köln nach Hamburg und um 12:36 Uhr geht es mit HKX 1805 von Hamburg über Köln bis Frankfurt/Main. Dafür verkehrt HKX 1807 sonntags nur noch von Hamburg-Altona bis Köln.

„Leider müssen wir die Verbindung Köln – Frankfurt am Sonntag schon wieder einstellen, da es trotz intensiver Zusammenarbeit mit DB Netz nicht gelungen ist, eine Trasse Frankfurt – Köln am Montagmorgen zu konstruieren“, sagt HKX-Geschäftsführer Carsten Carstensen. Alle übrigen Verbindungen zwischen Hamburg und Köln sowie Hamburg und Frankfurt bleiben so bestehen wie bisher.

Verbindungen*
Hamburg Altona
Hamburg Hbf
Hamburg-Harburg
Osnabrück Hbf
Münster Hbf
Gelsenkirchen Hbf
Essen Hbf
Duisburg Hbf
Düsseldorf Hbf
Köln Hbf
Bonn Hbf
Koblenz Hbf
Bingen Hbf
Frankfurt (M) Hbf
DoFrSaSoMo
Verbindungen*HKX 1807HKX 1805HKX 1807HKX 1807HKX 1805
Hamburg Altona16:3612:3616:3616:3612:36
Hamburg Hbf16:4912:4916:4916:4912:49
Hamburg-Harburg17:0113:0117:0117:0113:01
Osnabrück Hbf18:4414:4418:4418:4414:44
Münster Hbf19:0915:0919:0919:0915:09
Gelsenkirchen Hbf19:5015:4919:5019:5015:49
Essen Hbf20:0416:0420:0420:0416:04
Duisburg Hbf20:1816:1820:1820:1816:18
Düsseldorf Hbf20:3416:3320:3420:3416:33
Köln Hbf20:5717:0420:5720:5717:04
Bonn Hbf----17:24------17:24
Koblenz Hbf----18:07------18:07
Bingen Hbf----18:46------18:46
Frankfurt (M) Hbf----19:35------19:35
Verbindungen*
Frankfurt Hbf
Bingen Hbf
Koblenz Hbf
Bonn Hbf
Köln Hbf
Düsseldorf Hbf
Duisburg Hbf
Essen Hbf
Gelsenkirchen Hbf
Münster Hbf
Osnabrück Hbf
Hamburg-Harburg
Hamburg Hbf
Hamburg Altona
DoFrSaSoMo
Verbindungen*HKX 1802HKX 1800HKX 1802HKX 1802HKX 1800
Frankfurt Hbf08:30---08:30------
Bingen Hbf09:12---09:12------
Koblenz Hbf09:59---09:59------
Bonn Hbf10:31---10:31------
Köln Hbf10:5907:0110:5910:5907:01
Düsseldorf Hbf11:2707:2711:2711:2707:27
Duisburg Hbf11:4207:4211:4211:4207:42
Essen Hbf11:5507:5511:5511:5507:55
Gelsenkirchen Hbf12:0508:0512:0512:0508:05
Münster Hbf12:4908:4712:4912:4908:47
Osnabrück Hbf13:1509:1413:1513:1509:14
Hamburg-Harburg14:5710:5714:5714:5710:57
Hamburg Hbf15:1211:1315:1215:1211:13
Hamburg Altona15:2111:2215:2115:2111:22

* Die genauen Ankunfts- und Abfahrtszeiten entnehmen Sie bitte Ihrem HKX-Ticket.

„HKX fährt damit in Zukunft wieder an fast allen Wochentagen. Nur an den besonders verkehrsschwachen Tagen Dienstag und Mittwoch gibt es bis auf weiteres kein Angebot“, so Carsten Carstensen. „Wir nutzen diese Tage für die Wartung und Reinigung unserer Züge, so dass sie am Donnerstag dann wieder frisch auf die Strecke gehen können.“

Noch mehr Fahrten und zusätzliche Wagen gibt es wieder im Feiertagsverkehr rund um Ostern, Pfingsten und Fronleichnam – da fährt der HKX nach einem Sonderfahrplan und bietet an einzelnen, besonders nachgefragten Tagen zusätzliche Züge an. Die genauen Abfahrtstage und -zeiten sind zu finden auf der HKX-Website unter www.hkx.de/hkx-fahrplan/.

Diese Züge sind ab sofort buchbar, ebenso wie die Züge des neuen Fahrplans ab 01. Mai 2016. Die Preise bleiben gewohnt günstig: HKX-Tickets für die Strecke Hamburg – Frankfurt gibt es im Online-Verkauf ab 18 Euro, für die Strecke Köln – Frankfurt bereits ab 9 Euro. Dabei gilt: Je früher gebucht wird, desto günstiger ist der Preis.

Zudem gelten im HKX auch die Fahrkarten der Deutschen Bahn, insbesondere auch die des überregionalen Nahverkehrs (nicht Verbund- und Ländertickets).