Barrierefrei Reisen im HKX

Hilfen für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste

Da unsere Abteilwagen keinen barrierefreien Zugang bieten, ist der Zustieg mit Rollstuhl nicht ohne Hilfe möglich. Natürlich haben wir auch einen Wagen, der auf die Bedürfnisse von Fahrgästen mit Rollstuhl speziell zugeschnitten ist. Hier ist neben Rollstuhlplätzen ebenfalls ein rollstuhlgerechtes WC vorhanden. Auch die Gänge sind entsprechend breiter als in den restlichen Wagen.

Bitte beachten Sie, dass Sie mit Rollstuhl auch nicht selbstständig in den Wagen mit den Rollstuhlplätzen gelangen können – hier wird einen Rampe benötigt. Sie müssen sich spätestens 24 Stunden vor Fahrtantritt im Rahmen der HKX-Online-Ticket Buchung anmelden.

Im HKX gelten die Fernverkehrsregelungen nach dem SGB IX §145ff. Schwerbehinderte benötigen ein kostenpflichtiges HKX-Ticket, Begleitpersonen fahren bei einem entsprechenden Vermerk im Schwerbehindertenausweis umsonst.

Ich bin auf meinen Rollstuhl angewiesen: Wie melde ich mich an?

Bitte klicken Sie im Rahmen der Online-Ticket-Buchung „Unterstützung wegen Behinderung erwünscht“ an. Hier müssen Sie dann das Formular „Mobilitätseingeschränkt Reisen“ ausfüllen, um die benötigte Hilfeleistungen am Gleis (z.B. Hilfe beim Ein- & Ausstieg) zu bekommen. Ebenfalls sehen Sie dann auch, ob noch Rollstuhlplätze im HKX frei sind. Buchungen sind ebenfalls über unser ServiceCenter möglich.

Ich bin nicht auf einen Rollstuhl angewiesen, muss ich mich anmelden?

Ja, für den HKX benötigen Sie ein kostenpflichtiges Ticket.

 

Ist ein Sitzplatz inklusive?

Grundsätzlich sind bei uns alle Online-Buchungen inklusive Sitzplatz! Somit gilt auch hier: Bitte buchen Sie ein HKX-Ticket, klicken Sie „Unterstützung wegen Behinderung erwünscht“ an, füllen Sie das folgende Formular aus und sichern Sie sich somit Ihren Sitzplatz.

 

Kostenfreie Mitnahme von Begleitpersonen bzw. Begleithunden

Ist im Schwerbehindertenausweis ein „B“ vermerkt, fährt Ihre Begleitung kostenfrei mit Ihnen im HKX. Gleiches gilt für Begleithunde, Gehhilfen, Rollatoren, spezielle Fahrräder und ähnliche Hilfsmittel – auch hier fallen keine weiteren Kosten an.